Entstehung

2008 gründeten die Stadt und der Landkreis gemeinsam die Klimaallianz. Nach der so genannten Energiewende 2011 drängten weitere Fragen, z.B. wie die Energieerzeugung noch dezentraler ausgerichtet werden kann, in den Vordergrund. Um Städte, Märkte und Gemeinden in der Region Bamberg bei der Umsetzung von Projekten im Bereich der erneuerbaren Energien zu unterstützen, gründeten 31 Kommunen zusammen mit dem Landkreis, der Stadt Bamberg und den Stadtwerken im Dezember 2012 die Regionalwerke Bamberg GmbH.

Die Regionalwerke sind neutraler Berater, Koordinator und Dienstleister für die energiepolitischen Aktivitäten des Landkreises und der Stadt Bamberg sowie der Landkreisgemeinden, die als Gesellschafter an der GmbH beteiligt sind. Ziel der Gesellschaft ist die Förderung erneuerbarer Energien in der Region Bamberg bei hoher regionaler Wertschöpfung und unter Einbindung der Kommunen und der Bürgerinnen und Bürger vor Ort.

Aufgaben

  1. Beratung zu bestehenden Contracting- und Wärmelieferungsverträgen sowie Unterstützung bei Vertragsverhandlungen
  2. Auswertung von Solarflächenkatastern in Hinblick auf mögliche PV (Photovoltaik)-Flächen auf dem Gemeindegebiet sowie Erarbeiten von Handlungsempfehlungen zur Sicherung bzw. Umsetzung von Einzelprojekten
  3. Beratung zu Förderprogrammen des Bundes und des Landes Bayern
  4. Beratung im Bereich der Elektromobilität
  5. Vertrieb von Ladesäulen und Walboxen für Private, Gewerbe und Kommunen
  6. Umsetzung eines kommunalen Energiemanagementes
  7. EU-weite Stromausschreibungen
  8. Ausschreibungen im Bereich der Klärschlammentsorgung
  9. Umsetzung eines Ökostromtarifes "Strom aus der Region" für Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Bamberg (in Umsetzung)

 

Logo klimaallianz